Geistliche Musik zum Ewigkeitssonntag | 20.11.2019

Geistliche Musik zum Ewigkeitssonntag
SELK: Angebote in Melsungen und Homberg/Efze

Melsungen/Homberg (Efze), 20.11.2019 - selk - Sie begeistern immer wieder, die kleinen, aber feinen musikalischen Veranstaltungen, die in den Gemeinden Homberg/Efze und Melsungen der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche  (SELK) regelmäßig angeboten werden. Unter dem Thema "Suche den Frieden und jage ihm nach", dem Wortlaut der ökumenischen Jahreslosung 2019 (Die Bibel: Psalm 34, Vers 15), gibt es in diesem Jahr aus dieser musikalischen Arbeit heraus zwei besondere Angebote zum Ewigkeitssonntag:

Am Samstag, 23. November, wird in der Christuskirche der SELK in Melsungen ein Geistliches Konzert geboten, das um 19.30 Uhr beginnt. Am Sonntag, 24. November, folgt dann ein Musikalischer Gottesdienst in der Petrus-Kirche der SELK in Homberg/Efze; Beginn: 11 Uhr.

Jährlich wird am Ende des Kirchenjahres das eigene Lebensende und das Ende der Welt bedacht, auch weilen die Gedanken in dieser Zeit mehr als sonst bei lieben Verstorbenen. Da ist die Sehnsucht nach Trost, nach Geborgenheit bei Gott, nach wertvollen Gedanken und nach Frieden groß.

Dieses Anliegen möchten das Konzert und der Gottesdienst aufgreifen und ihm nachkommen. So erklingen zum Thema "Frieden" Lieder und Motetten unterschiedlichster Epochen, Stile und Besetzungen: Im Zentrum steht dabei die "Missa brevis St. Joannis de Deo" (Joseph Haydn). Außerdem erklingen "Verleih uns Frieden gnädiglich" (Heinrich Schütz und Felix Mendelssohn-Bartholdy), "O Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens" (Rolf Schweizer) und "Herr, unser Gott, gib Fried dem Land" (Georg Friedrich Händel). Auch ein Instrumentalwerk (Sonate F-Dur) für Blockflöte und Basso continuo (Georg Philipp Telemann) ist im Programm. Die Zuhörerinnen und Zuhörer werden hineingenommen ins Musizieren, so beispielsweise mit dem Lied "Gib uns Frieden jeden Tag"  und dem bekannten Kanon "Dona nobis pacem".

Ausführende sind: Heike Ackermann (Solo-Sopran), Renatus Voigt (Solo-Flöte), Nikola Klose und Tabea Ackermann (Violinen), Julia Schmidt (Violoncello), Jana Esipovich (Orgel/E-Piano), ein Vokal-Ensemble mit Heike Ackermann, Wilma Pistorius (Soprane), Regina Fehling (Alt), Dieter Pistorius und Renatus Voigt (Tenöre), Henning Scharff und Jörg Ackermann (Bässe), den chorischen Part übernehmen die SELK-Chöre Homberg und Melsungen sowie Projekt-Sängerinnen und -sänger. Die musikalische Leitung hat SELK-Kirchenmusikdirektorin Regina Fehling (Knüllwald-Rengshausen) inne. Die liturgische Begleitung liegt bei Pfarrer Jörg Ackermann (Melsungen). Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2020 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)