Diakonierüste in Wittenberg | 14.11.2019

Begleitung im Ehrenamt:
Bezirksdiakonierüste des Bezirks Lausitz in der SELK

Wittenberg, 27.10.19 - selk - Nach fast zweijähriger Vorbereitung mit diakonisch interessierten Gemeindegliedern fand im Oktober die erste Diakonierüste im Kirchenbezirk Lausitz der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in Wittenberg statt. "In diesem Veranstaltungsformat einer Gemeinde-Diakonierüste einmal im Jahr findet Motivation, Begleitung und Würdigung derer statt, die in der diakonischen Gemeindearbeit tätig sind", erklärt Peter Wroblewski (Guben), Pfarrer in Ruhe und Diakoniebeauftragter des Bezirks, gegenüber selk_news.

Ehrenamtlich-diakonische Arbeit meint: Gemeindebesuchsdienst, Hospizarbeit, Flüchtlingsarbeit, stille Dienste, Begleitung von Alten, Begleitung und Pflege von Kranken, Tafelarbeit, Gebetskreis, Fahrdienste für Gemeindeglieder, Mitarbeit in der Frauenarbeit und Seniorenarbeit und weiteres.

In der Alten Lateinschule in Wittenberg fand die Gruppe von 10 Personen ein ideales Quartier. Fachthemen wie auch Strukturfragen der Gemeindediakonie in Bezirk und Gemeinde wurden angesprochen. Persönliche Anliegen Einzelner wurden supervisorisch in Gruppe wie Einzelgespräch bearbeitet. An Hand von Beratungsmodellen wurden Handlungsalternativen in der praktischen diakonischen Arbeit erarbeitet.

In der letzten Arbeitseinheit wurde die 2. Diakonierüste des Bezirks für 2020 festgelegt. Auch das gehört zu dem neuen Format: die letzte Arbeitseinheit einer Diakonie-Rüste ist für die Planung des neuen Jahres vorgesehen. So wird ein weiteres Treffen eingespart. Auf der 2. Gemeindediakonierüste wird es wieder um Motivation, Begleitung und Würdigung derer gehen, die in der diakonischen Gemeindearbeit tätig sind, wobei das Thema: „Sterbebegleitung privat und in der Gemeinde“ einen Schwerpunkt setzen wird. Die 2. Gemeinde- Diakonierüste /Lausitz mit Peter Wroblewski wird stattfinden vom 25.-27. September 2020.

Die Rüste war umrahmt von Andachten in der Alten Latein Schule , dem Besuch der Stadtkirche wie dem Besuch des Sonntagsgottesdienstes in der Schlosskirche. Das Diakonische Werk der SELK plant im Jahr 2020 ein ähnliches Format für ehrenamtlich-diakonische Mitarbeitende auch in anderen Kirchenbezirken der SELK.

-----------------------------------------

Eine Meldung von selk_news /
Redaktion: SELK - Diakonie / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2020 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)