Propst Manfred Holst


Propst Manfred HolstPfarrer Manfred Holst wurde 1960 in Hannover geboren. Er erlernte einen Handwerksberuf und studierte Theologie in Oberursel, Tübingen und Göttingen. Nach dem Studium absolvierte Holst das Vikariat in Homberg/Efze und Schlierbach.

Im Anschluss daran arbeitete er 15 Jahre als Pfarrer in den Gemeinden Balhorn/Bad Emstal und Altenstädt/Naumburg. In dieser Zeit hat er sich weitergebildet zum Ehe- und Familienberater und später an der Gesamthochschule Kassel das Studium „Diplomsupervision für soziale Berufe“ absolviert. 1999 wurde er Superintendent des Kirchenbezirks Hessen-Nord, ab 2007 Leiter des Praktisch-Theologischen Seminars. 2009 wechselte er in den Pfarrbezirk Marburg/Treisbach/ Warzenbach.

Ein weiterer Teil seiner Arbeit war seit 2013 die erneute Leitung des Kirchenbezirks mit dem Bezirksbeirat und die Beratung und Supervision für Gemeinden und Pfarrer. In den letzten Jahren absolvierte Holst eine Ausbildung zum Mediator und zum Organisationsberater beim Institut für Personalberatung, Organisationsentwicklung und Supervision in der Evangelischen Kirche Hessen-Nassau.

Viele Jahre hat Holst in der Aufgabe als Superintendent des Kirchenbezirks im Vorstand des Evangelisch-Lutherischen Gertrudenstift e.V. mitgearbeitet. Seit November 2020 begleitet er als Propst der Kirchenregion Süd die Gemeinden im Süden.

In der Kirchenleitung hat er die Aufgabe übernommen, Ansprechpartner für das Diakonische Werk der SELK und für den Theologischen Fernkurs in der SELK zu sein.

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)