Propst Burkhard Kurz


Burkhard Kurz1967  in Berlin-Pankow geboren
1968  getauft in der ev.-luth. (altlutherischen) Kirche Berlin-Mitte in der Annenstraße
1983  konfirmiert in der ev.-luth. (altlutherischen) Kirche Berlin-Mitte
1992  Heirat mit Anne-Kathrin, geb Böhm, drei gemeinsame Kinder

1984  Berufsausbildung mit Abitur zum Maschinen- und Anlagenmonteur
1989  Beginn des Studiums der evangelischen Theologie am Theologischen Seminar Leipzig (später Kirchliche Hochschule Leipzig)
1991  Fortsetzung des Studiums an der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel
1992  Tutor zum Aufbau freier Träger der Jugendarbeit in den neuen Bundesländern im Sprengel Ost der SELK
1993  Fortsetzung des Studiums in Oberursel (Examen 1999)
1999  Vikariat in den Gemeinden Gistenbeck, Nestau und Nateln (bis 2001)
2003  Diakoniebeauftrager (in den Kirchenbezirken Niedersachsen Ost / später auch im Kirchenbezirk Westfalen) mehrere Jahre Vorsitzender des Diakonierates der SELK
2007  Vikariat in den Gemeinden Scharnebeck und Lüneburg

2009  Pfarrvikariat in der Trinitatisgemeinde Dortmund
2010  Einführung in die Pfarrämter Dortmund und Hagen (Bildung eines Pfarrbezirkes, spätere Zusammenführung zu einer Gemeinde)
2011  Superintendent im Kirchenbezirk Westfalen
2016  Superintendent im Kirchenbezirk Rheinland-Westfalen (nach der Bildung eines gemeinsamen Kirchenbezirkes), Vertretung des vakanten Propstamtes in der Übergangswahlregion West
2019  Propst der Kirchenregion West
2021  Einführung in das Pfarramt der Gemeinden Farven und Stade

Kontaktperson der Kirchenleitung zur Kommission für kirchliche Unterweisung und zum Jugendwerk

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)