Pfarrkonvent Berlin-Brandenburg tagte | 14.02.2019

Missionsdirektor Zieger als Referent zu Gast in Berlin
SELK: Pfarrkonvent Berlin-Brandenburg tagte

Berlin, 14.2.2019 - selk - Zu seiner ersten Sitzung im laufenden Jahr trat am 29. und 30. Januar der Pfarrkonvent des Kirchenbezirks Berlin-Brandenburg der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) unter der Leitung von Superintendent Peter Brückmann (Berlin-Wedding) in den Räumen der Dreieinigkeits-Gemeinde der SELK in Berlin-Steglitz zusammen. Nach dem Morgengebet und den Regularien beschäftigten sich die Konventualen im Rahmen des Tagesordnungspunktes "Homiletische Besinnung" unter der Anleitung von Pfarrer Hinrich Brandt (Greifswald) mit einem Predigttext aus dem Johannesevangelium. Der Pfarrkonvent nominierte die Pfarrer Hinrich Brandt, Johann Hillermann (Berlin-Mitte) und Hans-Hermann Holst (Schwerin) und schlägt sie der Kirchenbezirkssynode Berlin-Brandenburg zur Wahl für die diesjährige 14. Kirchensynode vom 21. bis zum 26. Mai in Bad Emstal-Balhorn vor.

Pfarrer Roger Zieger (Bleckmar / Berlin), Missionsdirektor der Lutherischen Kirchenmission (LKM), stellte in seinem Konventsvortrag die verschiedenen Projekte der LKM in unterschiedlichen Ländern vor. Die Konventualen hörten den Bericht aus dem Beirat des Kirchenbezirks und nahmen Anteil an den Herausforderungen. Der erste Konventstag endete mit einem Beicht- und Abendmahlsgottesdienst in der vollbesetzten Dreieinigkeits-Kirche in Steglitz, in dem Pfarrer Hillermann die Predigt hielt und Pfarrer Dr. Gottfried Martens D.D. (Berlin-Steglitz) als Liturg fungierte. Der Gottesdienst wurde zweisprachig in Deutsch und Farsi gefeiert.

Der zweite Konventstag stand im Zeichen der Vorbereitung der Kirchenbezirkssynode, die am 8. und 9. März in den Räumen der Augustana-Gemeinde der SELK in Berlin-Wedding zusammentreten wird. Der Pfarrkonvent bat den Bezirksbeirat, dass sich die Bezirkssynode angesichts der zu erwartenden Vakanzen im Kirchenbezirk Berlin-Brandenburg mit der Themenstellung "Kernaufgaben eines Vakanzpfarrers" und "Kernaufgaben eines hauptamtlichen Pfarrers" befassen möge. Weiterhin befasste sich der Pfarrkonvent mit der weiteren Planung und Organisation seiner bevorstehenden Konvente in diesem Jahr. Einen besonderen Schwerpunkt bildete die Vorbereitung eines Einkehrpfarrkonvents und die Schwerpunktsetzung des nächsten Pfarrkonvents, der am 7. und 8. März in den Räumen der Paulus-Gemeinde der SELK in Berlin-Neukölln zusammentreten wird. Auf diesem Konvent wollen sich die Konventualen mit der Thematik "Heiliges Abendmahl" im Kontext der stattfindenden Diskussion zu diesem Thema in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) befassen:

https://www.ekbo.de/themen/detail/nachricht/umfrage-abendmahl-im-gottesdienst.html
https://www.ekbo.de/glaube/abendmahl/umfrage.html

Zudem wird sich der Konvent mit der Optimierung der eigenen konventualen Arbeit beschäftigen.

Superintendent Brückmann bedankte sich bei der gastgebenden Dreieinigkeits-Gemeinde und ihrem Pfarrer Martens für die Gastfreundschaft und die Bewirtung mit afghanischen Spezialitäten, die von Geflüchteten im dortigen Kirchenasyl zubereitet worden waren.

Der Konvent endete am Mittag mit dem Reisesegen, der von Superintendent Brückmann geleitet wurde.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)