Einkehrkonvent Niedersachsen-West in Bleckmar | 22.01.2019

Herzensgebet, Kegeln und konventuale Arbeit
SELK: Einkehrkonvent Niedersachsen-West in Bleckmar

Bergen-Bleckmar, 22.1.2019 - selk - Der Pfarrkonvent Niedersachsen-West der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) trifft sich ab heute zu seinem jährlichen Einkehrkonvent im Tagungszentrum der Lutherischen Kirchenmission der SELK in Bleckmar (Kreis Celle). Der Konvent nimmt dabei das Wort "Einkehr" wörtlich: Neben Themen, die zum Dienst des Pfarrers im Kirchenbezirk gehören, wird hier bewusst das Wort "Einkehr" in den Blick genommen, und zwar, wie Superintendent Markus Nietzke (54 | Hermannsburg) ausführt, "im doppelten Sinne: Wir gehen in Klausur und bedenken unser geistliches Leben. Dazu dienen die Andachten, der Gottesdienst in der Mitte der Tage sowie auch ein ganzer Tag, der dem 'Herzensgebet' gewidmet ist." Eingeführt werden die Konventualen in das "Herzensgebet" durch den Spiritual Johannes Dress (Uelzen-Molzen), Pfarrer im Ruhestand der SELK.

Aber auch Einkehr im volkstümlichen Sinn werde geboten: "Wir reden, kegeln traditionell am Mittwochabend in einer Kneipe und tauschen uns dabei auch rein freundschaftlich und kollegial aus". Dabei schmunzelt der leitende Geistliche: "Schon manch' heiße Diskussion konnte hier auf andere, aber faire Weise im Wettkampf ausgetragen werden!"

Themen, auf die während des Konvents Bezug genommen wird, sind neben den strukturellen Veränderungen im Kirchenbezirk schwerpunktmäßig die Kirchenbezirkssynode in Farven am 22./23. März, zu der neun Anträge seitens des Kirchenbezirksbeirats vorliegen, die sowohl den längst begonnenen Strukturwandel im Kirchenbezirk dokumentieren als auch weitere Handlungsoptionen eröffnen. Verschiedene Wahlen stehen ebenfalls an; so werden etwa Delegierte des Pfarrkonvents für die 14. Kirchensynode der SELK in Balhorn zur Wahl durch die Kirchenbezirkssynode vorgeschlagen. Ob es Kandidaten für die im Sommer anstehende Propstwahl geben werde, sei nicht auszumachen.

Superintendent Nietzke leitet zum ersten Mal den Einkehrkonvent und erklärt: "Ich freue mich auf die Begegnung mit meinen Kollegen im aktiven Dienst sowie auch mit denen, die bereits im Ruhestand sind. Wir arbeiten selbstredend im Pfarrkonvent - wie gewohnt - sehr effektiv und konstruktiv zusammen."

Der Konvent beginnt am heutigen Dienstag und endet am Donnerstagnachmittag.

--------------------

Eine Meldung von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)