Eine biblische Jahresbegleiterin


Material zur Jahreslosung 2021


Für jedes Jahr neu gibt es in der Ökumene Deutschlands eine Jahreslosung - ein Bibelwort, das auf Kalendern, Postern und Spruchkarten Verbreitung findet, zu dem Erschließungshilfen veröffentlicht werden, das in Gottesdiensten zum Jahreswechsel Berücksichtigung findet, um dann allerdings vielfach eher in eine Art Stand-by-Modus zu verfallen. Das Amt für Gemeindedienst (AfG) der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) versteht sich schon seit vielen Jahren als Förderin der Jahreslosung und hat auch für 2021 reichhaltiges Material zur Verfügung gestellt.

Jahreslosung

Zuspruch oder Forderung

In einer eher lockeren Gesprächsrunde auf einem Pfarrfamilientreffen erzählte eine Pfarrfrau, der zuständige Superintendent habe die Angewohnheit, zu jedem der Geburtstage in ihrer Familie einen Gruß auf einer Motivkarte mit der jeweiligen Jahreslosung zu schicken. Als ihr nun so zum vierten Mal von einem der Gabentische entgegenleuchtete „Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen.“ habe sie gedacht: „Nu is aber auch gut!

Jahreslosungen können an das Gewissen appellieren oder Herzen erwärmen, als Aufgabe verstanden werden oder Entlastung bringen, fordern, trösten, inspirieren, ermutigen ... Wer die Liste der bisherigen Jahreslosungen durchgeht (gerne auch in Gemeinschaft), wird hier mancherlei Beobachtungen anstellen:

www.oeab.de/fileadmin/downloads/Jahreslosungen_1930-2022.pdf


Ökumenisch ausgewählt

Logo OEABSeit 1930 wird in Deutschland, begründet durch den schwäbischen evangelischen Pfarrer Otto Riethmüller, für jedes Jahr eine biblische Jahreslosung veröffentlicht. Seit 1969 beteiligt sich die römisch-katholische Kirche an dieser Aktion. Seit 1970 bestimmt die Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB) die Jahreslosung und wählt dafür ein biblisches Wort aus. Für die Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche (SELK) ist Pfarrer Klaus Pahlen (Essen), der die SELK in der ÖAB vertritt, daran beteiligt. Auch wenn die Jahreslosung sich also von den berühmten Herrnhuter Losungen im Blick auf ihren Ursprung und ihr Auswahlverfahren unterscheiden, gibt es Verbindungen: Denn auch die Jahreslosung will ein Leitwort sein, das für eine befristete Zeit Aufmerksamkeit beansprucht und Wirksamkeit entfalten möchte. Und die Evangelische Brüder-Unität druckt die ökumenische Jahreslosung an zentraler Stelle in ihrem Losungsbüchlein ab.


Plädoyer für die Jahreslosung

Die Jahreslosung gehört zu den ökumenisch verbindenden Bändern gelebter Frömmigkeit. Das ist ein nicht zu unterschätzender Faktor, der dazu anregt, mit diesem Pfund zu wuchern. Dabei wird der Umgang mit dem jeweiligen Wort jeweils von diesem selbst geprägt sein. (Nicht jede Jahreslosung eignet sich als Grußwort zu einem persönlichen Gedenktag – und muss es auch nicht!)

Es ist sicher sinnvoll, wenn die Losung als Leitwort für ein Jahr auch an dessen Anfang vorkommt - etwa zur Andacht in Gemeindebriefen oder als Grundlage für eine der Predigten zum Jahreswechsel. Aber wie kann die Jahreslosung dann „mitwandern“ durchs Jahr? Das AfG hat wieder reichhaltiges Material zur neuen Jahreslosung zusammengestellt, das es ermöglichen soll, das Leitwort auch das Jahr über vorkommen zu lassen - in der Gemeindearbeit wie im der persönlichen Glaubensleben.

www.afg-selk.de/index.php?option=com_content&view=article&id=290&Itemid=81

Jahreslosung 2021 Regelmäßig können so frische Impulse zur Jahreslosung gesetzt werden. Wie wäre es (beispielsweise!), wenn die Jahreslosung in den Gemeindebriefen eines Jahres durchgehend vorkommen würde? Die Jahreslosung könnte durch die gemeindlichen Gremien wandern, wovon die ganze Gemeinde Notiz nimmt. Einmal im Quartal könnte eine kleine Bestandsaufnahme erfolgen: Wie geht es eigentlich unserer Jahreslosung?


Jahreslosung 2.0

Und weil dieser Beitrag vor allem auf die Praxis abhebt: In einer der Gemeinden der SELK war die Jahreslosung wie üblich in einem Themengottesdienst zu Jahresbeginn bedacht worden. Der Jugendkreis nahm sich dann vor, nachzulegen und sich erneut und vertiefend mit dem Leitwort des Jahres zu beschäftigen. Neben einer Bibelarbeit, die den Kontext des Bibelwortes erhellte, waren rund 15 verschiedene Postkartenmotive mit der Jahreslosung besorgt worden, die dann spielerisch wie in einem Wettbewerb analysiert und bewertet wurden. Ein Vorhaben, das gelungen ist!

Und schließlich: Manche Pfarrämter führen die jeweilige Jahreslosung in ihrer E-Mail-Signatur. Auch so eine gute Idee!


© Gemälde mit Jahreslosung: Acryl von U. Wilke-Müller | GemeindebriefDruckerei.de

Copyright © 2020 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)