Bethlehem-Voices-Jubiläumskonzert


Die in der Bethlehemsgemeinde Hannover der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) beheimateten „Bethlehem Voices“ feiern ihr 20-jähriges Bestehen. Der Chor besteht zurzeit aus rund 25 Sängerinnen und Sängern, die zwischen 16 und 50 Jahre alt sind. Das Repertoire umfasst vor allem Gospels und Sacro-Pop-Songs. Aus Anlass des Jubiläums gibt der Vokalchor ein Jubiläumskonzert, das zweimal zur Aufführung kommt und zu dem der Chor herzlich einlädt!

Bethlehem Voices

20 Jahre Bethlehem Voices | Jubiläumskonzert:

Samstag, 24. August 2019, Bugenhagenkirche Hannover (Stresemannallee 34), 15.30 Uhr
Sonntag, 25. August 2019, St. Johannes-Kirche Wunstorf (Albrecht-Dürer-Straße 3), 17 Uhr
Der Eintritt zu beiden Konzerten ist frei!

„Sommer 1999: ein Wohnzimmer in einer Studenten-WG in Hannover. Eine Handvoll junger Leute trifft sich mit mir zur Gründung des ‚Jugendchores‘ der Bethlehemsgemeinde, nachdem mich ein Freund darunter überzeugt hatte, dass es doch viel besser wäre, einen jungen Chor ‚bei uns‘ aufzumachen, statt einen ‚Ältere-Damen-Chor‘ zu übernehmen, wie ich es als kleinen Job und als Übung für meinen Chorleitungsunterricht vorhatte.“ – So schildert Susanne Gieger die Geburtsstunde der Bethlehem Voices, die den jungen Chor der Bethlehemsgemeinde der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in Hannover bilden. Die damalige Entscheidung habe sie keinen Moment lang bereut, sagt die Gymnasiallehrerin, „auch wenn es natürlich manchmal einen langen Atem brauchte, um über kleine Durststrecken hinwegzukommen und immer wieder neue, passende Noten zu finden.“

Susanne GiegerAls sehr praktisch für die weitere Entwicklung des Chores habe sich erwiesen, dass sich in Hannover als Studentenstadt viele junge Leute sammeln und dass der Name „Bethlehem Voices“ dem Chor einen perfekten Platz in der alphabetischen Liste auf der Homepage der Chöre Hannovers bot und immer noch bietet. Neben Sängerinnen und Sängern aus den beiden örtlichen SELK-Gemeinden – „inzwischen schon die halbwegs nächste Generation nach den Gründern!“ – bestehen die Voices inzwischen hauptsächlich aus Sängerinnen und Sängern aus anderen Gemeinden oder auch einzelnen ohne christlichen Background. „Einige suchen einfach einen Chor zum Singen und genießen außerdem die Gemeinschaft, ein paar sind ehemalige Schüler von mir, die nach dem Abitur den Oberstufenchor verlassen mussten“, sagt die engagierte Chorleiterin: „Besonders gerührt hat mich der erste Choreinsatz im Gottesdienst eines damals noch kirchenfernen Sängers, der fragte, ob es ihm schaden würde, wenn er das ‚Vaterunser‘ mitbeten würde.“

Überhaupt die christliche Ausrichtung: „Das Besondere der ‚Bethlehem Voices‘ ist auch, dass uns nicht nur das Singen, sondern auch unser Glaube vereint – und das ist, so haben wir von einem Sänger gehört, der sich auch in anderen guten Chören Hannovers getummelt hat, nicht bei allen ähnlich verorteten Chören selbstverständlich.“

All die Jahre sind die Voices auch dem Posaunenchor der Bethlehemsgemeinde sehr verbunden – durch gemeinsame Konzerte, Musiker in Personalunion und gemeinsame Feiern.

Highlights im Leben des Chores seien mit Sicherheit die Chorfreizeiten gewesen, die endlich Zeit geboten hätten, die zu kurz kommenden Gespräche während und nach der Chorprobe zu führen, und Gelegenheit gewesen seien, um die Gemeinschaft zu stärken – daher seien die Chorfreizeiten auch nie Probenwochenenden gewesen.

Die Kontakte zur örtlichen Musikhochschule boten die Möglichkeit, schnell eine Chorleitungsvertretung zu finden, während Susanne Gieger zweimal für einige Monate ins Ausland beziehungsweise in den Mutterschutz verschwand.

„Nicht denkbar wäre die Chorarbeit ohne die vielen helfenden Hände, die vertretungsweise die Chorprobenleitung, das Kopieren der Noten, die Chorkasse, bei den Konzerten die Technik, die Plakate, das Programmheft und vieles mehr übernehmen“, sagt Susanne Gieger voller Dank – und ergänzt: „Wir sind sehr dankbar, dass uns die Bethlehemsgemeinde all die Jahre unterstützt hat und es auch weiterhin tut. Ebenso bin ich sehr froh, dass wir in Hannover immer mit tollen Bandmusikern beschenkt sind. Nach den Jubiläumskonzerten müssen wir von einem Teil der eingeschworenen Band und auch von einer Handvoll Sänger Abschied nehmen, die Hannover verlassen – aber es wird weitergehen, und die Kontakte werden bleiben.“

Auf die Jubiläumskonzerte freue sie sich besonders und sehe sie als kleines Fest, um Gott für seinen Segen in all den Jahren zu danken, schaut die Chorgründerin nach vorne: „Wir freuen uns auf viele ehemalige Sänger und Musiker und haben deshalb für das Konzert in unserer Stadt diesmal die räumlich größere Bugenhagenkirche im Süden der Südstadt Hannovers gewählt – damit unser Bischof als Zuhörer nicht draußen auf einer Bierbank vor der Kirchentür sitzen muss, wie schon mal geschehen.“

Wer es am 24. August nicht zum Konzert schafft, kann am 25. August in Wunstorf in den Genuss kommen.


Weitere Informationen:
www.selk.de/index.php/newsletter/5047-20-jahre-bethlehem-voices-01-07-2019
www.bethlehem-voices.de

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)