Westerwaldgemeinden feierten Reformationsfest | 29.10.2018

Festgottesdienst und unterhaltsames musikalisches Programm
SELK: Westerwaldgemeinden feierten das Reformationsfest

Gemünden/Westerwald, 29.10.2018 - selk - "Gemeinsam Gott loben, danken und das Reformationsfest feiern": So stand es auf den Plakaten, mit denen die Pfarrer Alfred Prange und Sebastian Anwand sowie Pfarrvikar Schröder zu einem gemeinsamen Gottesdienst am gestrigen Sonntag eingeladen hatten. Dieser Einladung waren mehr als 200 Gottesdienstbesucher aus den Gemeinden Limburg, Steeden, Allendorf (Ulm) und Gemünden der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in die evangelisch Stiftskirche in Gemünden gefolgt.

Unter Mitwirkung des Posaunenchores unter der Leitung von Jonas Kinzel (Steeden) und des Kirchenchores unter der Leitung von Guido Paulig (Gemünden), in denen Gemeindeglieder aller vier Kirchengemeinden mitwirkten, wurde in dem von Prange und Schröder geleiteten Gottesdienst der nun über 500 Jahre zurückliegenden Reformation gedacht. Der Predigt von Schröder lag das biblische Wort des Apostels Paulus an die Galater zugrunde: "Zur Freiheit hat uns Christus befreit."

Nach dem gemeinsamen Mittagessen führte Anwand durch ein sehr unterhaltsames musikalisches Programm, zu dem er auch Superintendent Theodor Höhn (Oberursel) vom Kirchenbezirk Hessen-Süd der SELK begrüßen durfte.

Die an diesem Tag eingegangene Kollekte in Höhe von 728 Euro wird der Sondersammlung "Neue Pfarrer für die SELK" zur Verfügung gestellt.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2018 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)