Luther-Orgelkonzert in Greifenstein-Allendorf | 05.09.2017

Luthers Leben beeindruckt auf moderne Kinder
SELK: Luther-Orgelkonzert in Greifenstein-Allendorf

Greifenstein-Allendorf, 5.9.2017 - selk - "Immer Ärger mit Martin Luther" hieß es am 3. September in Greifenstein-Allendorf auf der Empore der St. Paulsgemeinde der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK). Kantorin Nadine Vollmar (Niedenstein-Wichdorf) brachte ein besonderes Orgelkonzert, das von der Autorin Christiane Michel-Ostertun als musikalisches Erlebnis für Kinder konzipiert worden ist, zu Gehör. Als Martin Luther wirkte Wolfgang Werner (Vorsteher der St. Paulsgemeinde) mit; als Sprecher fungierte der Pfarrer der gastgebenden Gemeinde, Sebastian Anwand.

Luthers Leben war aufregend! Der erfuhren die 40 Besucherinnen und Besucher aller Altersgruppen. Die Entwicklung vom vorbildlichen Mönch zum Vogelfreien, vom Junker Jörg zum Familienvater beeindruckt auch moderne Kinder. Nebenbei hörten sie von der Erfindung des Buchdrucks und der Einführung der Schulpflicht und lernten Begriffe wie "Reliquie", "Ablass" und "Bulle" kennen.

Die Orgel kombinierte spätmittelalterlich/frühbarocke Abschnitte sowie den bekannten Luther-Choral "Ein feste Burg", den alle auch gemeinsam sangen.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2017 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)