SELK-Hochschule auf Kirchentag

HochschuleAuf dem Markt der Möglichkeiten des Deutschen Evangelischen Kirchentages in Berlin ist auch die Lutherische Theologische Hochschule Oberursel der SELK durch eine Gruppe Studierender und Prof. Dr. Jorg Christian Salzmann vertreten. Am Himmelfahrtstag war gleich viel los am Stand der Hochschule in Halle 2.2 E 01. Das Standkonzept greift die Kirchentageslosung „Du siehst mich“ (Die Bibel: Das 1. Buch Mose, Kapitel 16, Vers 13) auf und bringt auf spielerische Art die geistliche Tiefendimension des Sehens zum Ausdruck.

Kirchliche Prominenz in Kirchentagsbuchhandlung

KirchentagAm 25. Mai folgte SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Foto: links) einer Einladung von SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht und besuchte im Rahmen seines Rundgangs über den Deutschen Evangelischen Kirchentag die Kirchentagsbuchhandlung, in der auch Bücher aus dem Bereich der SELK angeboten werden. Dabei traf der Autor von „Luther zum Nachdenken“ unter anderem auf die frühere Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann (2. von rechts), auf Pater Anselm Grün (rechts) und auf den Verleger Manuel Herder (2. von links).

SELK auf Kirchentag vertreten

KirchentagsstandVom 24. bis zum 28. Mai findet in Berlin und Wittenberg der Deutsche Evangelische Kirchentag statt. Die SELK ist in Berlin mit einem Stand auf dem Markt der Möglichkeiten (Halle 1.1-H21) vertreten. Er wird von Donnerstag bis Samstag (10.30 Uhr bis 18.30 Uhr) besetzt sein. Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. wird am 25. Mai in der Zeit von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr am Stand sein. Das SELK-Team freut sich auf zahlreiche Gäste und gute Gespräche. Das Foto zeigt von links die Pfarrer Edmund Hohls, Markus Büttner und Johann Hillermann.

Erfurt: Zwölf Türme stehen offen

Erfordia turritaIm Mittelalter trug Erfurt den Beinamen Erfordia turrita, türmereiches Erfurt. Und auch heute noch wird die Stadt von ihren vielen Türmen geprägt. Bereits zum achten Mal findet am 27. Mai der Aktionstag Erfordia turrita statt, in diesem Jahr im Rahmen des Kirchentages „Auf dem Weg“. Von 13 Uhr bis 17 Uhr heißt es dann: „12 Türme – 12 grandiose Blicke auf Erfurt“. Die Türme können auf eigene Gefahr bestiegen werden, ein Obolus ist jeweils zu entrichten. Auch die örtliche Christusgemeinde der SELK beteiligt sich an der Aktion.

Copyright © 2017 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)