SELK-Aktuell | Dezember 2017

Gottes Segen für das neue Jahr!

JahreslosungDas Team von www.selk.de grüßt alle Besucherinnen und Besucher dieser Seiten zum Jahreswechsel und wünscht für das neue Jahr alles Gute unter Gottes Geleit, Schutz und Segen. Die Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB), der die SELK angehört, hat als Jahreslosung für 2018 ausgewählt: Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst. (Offenbarung 21,6). Bilddarstellung: Acryl von U. Wilke-Müller © GemeindebriefDruckerei.de

SELK-Bücher für Preisrätsel

PreisrätselVon Prof. Dr. Werner Klän (Lutherische Theologische Hochschule der SELK, Oberursel) stammen zwei der vier Bücher, die SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht (Göttingen) für das aktuelle Preisrätsel von theology.de stiftete: „Grund-Sätze aus den evangelisch-lutherischen Bekenntnisschriften“ und – mit SELK-Pfarrer Markus Büttner (Berlin) gemeinsam – herausgegebene Aufsätze des früheren SELK-Missionsdirektors Friedrich Wilhelm Hopf. Bis zum 24. Januar ist eine Frage zur ökumenischen Jahreslosung 2018 zu beantworten.

Lektorenschulung in Rodenberg

Mirjam JurkatEin Tagesseminar für alle, die sich als Lektorinnen oder Lektoren aus- oder weiterbilden möchten, bietet der Kirchenbezirk Niedersachsen-Süd der SELK am 10. Februar 2018 (9.30 Uhr bis 16.30 Uhr) in den Räumen der St. Johannes-Gemeinde in Rodenberg an. Die Schulung gestalten Pfarrer Bernhard Mader (Lachendorf), der Beauftragte für Lektorenschulungen im Kirchenbezirk Niedersachsen-Süd, und die Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin Mirjam Jurkat (Uelzen). Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sängerfest Ost in Berlin-Wilmersdorf

WilmersdorfEin Sängerfest der Region Ost der SELK findet am 11. Februar in Berlin-Wilmersdorf statt. Es wird mit einem Festgottesdienst in der Kirche Zum Heiligen Kreuz gefeiert. Beginn: 14 Uhr. Der Gesamtchor der Region Ost der SELK singt verschiedene Chorstücke, begleitet von Instrumentalisten. Auch ein Kinderchor wirkt mit. Die Leitung liegt bei Kantor Georg Mogwitz (Leipzig). Die Predigt hält der Vorsitzende des Kirchenmusikalischen Arbeitskreises im Kirchenbezirk Berlin-Brandenburg, Pfarrer Rainer Kempe (Berlin). Foto: Dr. M. Hunold

Pfarrkonvent und Synode Niedersachsen-Ost

MissionshausVom 16. bis zum 18. Januar findet ein Einkehrkonvent des Kirchenbezirks Niedersachsen-Ost der SELK statt. Die Konventualen treffen sich unter der Leitung von Superintendent Bernhard Schütze (Hamburg) im Tagungszentrum (Foto) der Lutherischen Kirchenmission („Bleckmarer Mission“) der SELK in Bergen-Bleckmar (Kreis Celle). Am 16. und 17. Februar tagt dann die Synode des Kirchenbezirks. Die Bezirkssynode findet in den Räumen der St. Johannis-Gemeinde in Scharnebeck statt.

Weihe eines neuen Kelches

KelcheDie Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover konnte sich über ein besonderes Weihnachtsgeschenk freuen: einen neuen Abendmahlskelch. Silberschmied Heiko Römer hat den neuen Kelch (im Bild links) nach dem Vorbild des schon vorhandenen – von seinem Vater Wilmar Römer hergestellten – geschaffen. Gemeindepfarrer Gottfried Heyn weihte den neuen Kelch im Festgottesdienst am ersten Weihnachtstag, 25. Dezember, bevor er zum ersten Mal in Gebrauch genommen wurde.

„Wie politisch darf unsere Kirche sein?“

BischofAm Freitag, 5. Januar, veranstaltet die Paulus-Gemeinde der SELK in Berlin-Neukölln einen offenen Gesprächsabend mit SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) zum Thema „Wie politisch darf unsere Kirche sein?“. Beginn: 19 Uhr. Themen wie „Flüchtlinge, Armut und Reichtum, Umwelt und Klima, Naturwissenschaft und Technik, Rüstung und innere Sicherheit, Wirtschaft und Handel, Familie und Bildung“ fordern zur Meinungsbildung und -äußerung heraus. Wie kann und soll sich die Kirche äußern und verhalten?

Hilfsgüter für Weißrussland

TransportIm Dezember wurde in der Sammelstelle Bötersen/Sottrum des in der SELK beheimateten Vereins Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. ein Lkw beladen und auf die Reise nach Weißrussland geschickt. 14 Helfende verluden die 1.390 Kartons, Decken und Kissen, Kinderwagen, Matratzen, Betten, Nähmaschinen, eine Heißmangel und mehr. Alle waren sich einig: „Das machen wir wieder!“ Projektleiterin Dagmar Hosten: „Bei allem Sammeln, Packen und Verladen waren Gottes Segen, Beistand und Kraft spürbar; das macht uns dankbar und froh.“

Flüchtlinge lassen sich taufen

SteglitzIn der Abendschau von Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) wurde am 2. Weihnachtstag ein Bericht über die Arbeit der Dreieinigkeits-Gemeinde der SELK in Berlin-Steglitz unter Flüchtlingen ausgestrahlt. In der Info heißt es: „Das Abfallen vom Islam kann für Muslime gefährlich sein, für den Pfarrer aber ist es ein Geschenk an seine Kirche. Zumal es eine Art Schnelldurchlauf zum Christentum nicht gibt – jeder Interessierte muss zum Taufunterricht, vier Monate lang.“

Klaus Bergmann: Morgenandachten im NDR

Klaus BergmannPfarrer Klaus Bergmann von der Martin-Luther-Gemeinde Bad Schwartau der SELK spricht vom 2. bis zum 6. Januar 2018 die Morgenandachten im NDR Radio. In seinen Andachten geht er einzelnen Aspekten der ökumenischen Jahreslosung für 2018 nach: „Christus spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst“ (Offenbarung 21,6). Die Andachten werden jeweils um 5.55 Uhr auf NDR-Info und um 7.50 Uhr auf NDR-Kultur (Frequenz 88,0) gesendet. Sie können hier nachgehört und nachgelesen werden.

„Ursprung und Geburt Jesu Christi“

CoverDer von SELK-Pfarrer i.R. Lüder Wilkens betriebene Sola-Gratia-Verlag in Berlin hat erstmals ein umfangreicheres Werk für Fachtheologen herausgegeben. In dem über 500 Seiten starken Buch von Dr. Werner Führer präsentiert der Neutestamentler Studien zu den einschlägigen neutestamentlichen Zeugnissen über „Ursprung und Geburt Jesu Christi“ und beleuchtet auch ihren alttestamentlich-jüdischen Hintergrund. Dabei weist er nach, dass das Bekenntnis der Heiligen Schrift zu Christus, dem von der Jungfrau geborenen Gottessohn, eindeutig ist.

16. Lutherischer Jugendkongress

JugendkongressDer 16. Lutherische Jugendkongress des Jugendwerks der SELK findet vom 23. bis zum 25. Februar 2018 auf Burg Ludwigstein (Witzenhausen bei Kassel) statt. Das Thema lautet „Bibel entdecken – Neue Erfahrungen mit dem Buch der Bücher“ und wird in Kurzvorträgen und Workshops entfaltet. Die Lutherischen Jungenskongresse sind ein generationsübergreifendes Angebot für alle, die sich in der kirchlichen Arbeit an und mit jungen Menschen engagieren (möchten).

Gesegnetes Weihnachtsfest!

WeihnachtenMit diesem Bildgruß aus dem Kirchenbüro der SELK grüßt das Team von www.selk.de die Besucherinnen und Besucher dieser Seiten. Die weihnachtliche Erdenfahrt Gottes hat Johannes Jourdan inhaltsreich wie biblisch treffend dichterisch beschrieben – Gott kommt zu uns: für uns! „Gott kommt zu uns, wir müssen uns nicht mehr zu ihm bemüh’n …“ Das selk.de-Team wünscht ein gesegnetes Christfest und eine friedvolle, erfüllende weihnachtliche Zeit. Unsere Bitte ist, dass der dreieinige Gott Leid lindern und Frieden ermöglichen möge.

Alpenradtour 2018 angekündigt

AlpenradtourAuch 2018 findet die Tradition der Radtouren in der SELK ihre Fortsetzung. So wurde jetzt die ambitionierte Alpentour „Zum Ende der Alpen“ angekündigt. Sie soll vom 9. August bis zum 18. August stattfinden. Die Strecke führt von Montreux (Schweiz) nach Genua (Italien). Von dort erfolgt die Heimreise per Bahn. Die Gesamtstrecke beträgt rund 820 Kilometer bei 11.500 Höhenmetern. Thematisch steht die Tour (Archivbild) unter dem biblischen Vers aus Psalm 139: „Herr, du kennst meine Gedanken von ferne.“ Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vorstellung des Posaunenfest-Programms

Gottfried MeyerAm Samstag, 13. Januar 2018, soll das Programm für das kommende Posaunenfest des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK vorgestellt werden. Gottfried Meyer (Detmold), der musikalische Leiter des Festes, lädt dazu alle Blechbläserinnen und Blechbläser im Kirchenbezirk in den Gemeindesaal der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Lindhorst (Pfarrweg 3, 31698 Lindhorst) zu einer Probe ein (13.30 Uhr bis 18 Uhr). Das Bezirksposaunenfest am 17. Juni 2018 in Schnathorst ist das zweite Fest unter der Leitung von Meyer.

Ende der Vorlesungszeit 2017

OberurselAm 21. Dezember ging mit einem gemeinsamen Mittagessen an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel/Taunus die Vorlesungszeit des Kalenderjahres 2017 zu Ende. „So war Gelegenheit, bei Gegrilltem und Getränken aus dem Bierwagen einander ein gesegnetes Christfest zu wünschen“, heißt es auf der Facebookseite der theologischen Ausbildungsstätte der SELK. Die Weihnachtsferien der Hochschule enden am 7. Januar 2018.

Adventsfeiern in Guben

WeihnachtskarteIn der Woche nach dem 2. Advent fanden in diesem Jahr die traditionellen Adventsfeiern für aktive und die ehemalige Mitarbeitende des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes und alle Beschäftigten in den Tochtergesellschaften der Stiftung und der Kooperationsunternehmen im Stift statt. Wie immer gab es neben einem Kaffeetrinken ein Krippenspiel. Die diesjährige Weihnachtskarte des Stiftes zeigt ein modernes Mosaik von Marko Ivan Rupnik aus der 2009 geweihten St.-Sebastian-Kirche in Bratislava.

Edition Ruprecht/SELK: Jahresgespräch

Bücher„Hatten wir jemals so viele Buchvorstellungen wie 2017?“, fragten sich SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. und Dr. Reinhilde Ruprecht (SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht). Im Jahresgespräch am 21. Dezember thematisierten sie die Neuerscheinungen „Amt – Ämter –Dienste“, „Grund-Sätze“ und „Lutherische Schulen von 1835 bis 1940“, von ihren Herausgebern/Autoren ebenso wie die früheren Titel „Luther zum Nachdenken“ und „Hörbuch“ vorgestellt u.a. in Berlin, Hermannsburg, Oberursel, Radevormwald, Rehe und Wiesbaden.

Bischof Voigt über Weihnachtsgeschenke

Voigt InterviewFür das Programm von ERF Medien e.V. (Evangeliums-Rundfunk | Wetzlar) hat Oliver Jeske SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Foto) im Kirchenbüro in Hannover aufgesucht und die Frage thematisiert: „Warum beschenken wir uns an Heiligabend?“ („Wie ist es dazu gekommen, dass wir uns an Weihnachten beschenken? Interessant: Der Brauch ist nicht so alt wie das Weihnachtsfest selbst.“) In dem am 21. Dezember ausgestrahlten Beitrag spricht der leitende Geistliche der SELK über „Luther, Nikolaus und das größte Weihnachtsgeschenk“.

Pfarrer Hans-Hermann Holst eingeführt

Hans-Hermann HolstPfarrer Hans-Hermann Holst (58 | Foto) wurde am 3. Sonntag im Advent, 17. Dezember, durch Superintendent Peter Brückmann (Berlin) in das vakante Pfarramt der Martin-Luther-Gemeinde der SELK in Schwerin eingeführt. Es assistierten Pfarrer Hinrich Brandt (Greifswald) und Pfarrer i.R. Lüder Wilkens (Berlin). Holst, geboren und aufgewachsen in Hannover, war zuvor als Pfarrer in den Pfarrbezirken Memmingen, Essen und Nürnberg-Mühlhausen der SELK tätig.

25 Jahre Beratungsstelle in Guben

GubenVor 25 Jahren, am 22. Dezember 1992, wurde die Erziehungs- und Familienberatungsstelle des in der SELK beheimateten Naëmi-Wilke-Stiftes in Guben offiziell eröffnet. Anlässlich dieses Jubiläums richtete die Beratungsstelle am 24. November einen Fachtag aus zum Thema: „Gelingende Beziehungen – Die Rolle der Bindung für das Verhalten von Kindern und Jugendlichen: Warum es manchmal schwierig ist“. 43 Fachkräfte aus Institutionen in Guben und Umgebung nahmen an der Veranstaltung im Lesecafé des Naëmi-Wilke-Stiftes teil.

Markus Müller wird Rektor in Guben

Markus MüllerPfarrer Markus Müller (50), zurzeit tätig an der Großen Kreuzgemeinde der SELK in Hermannsburg, hat eine Berufung auf die Stelle des Rektors des in der SELK beheimateten Naëmi-Wilke-Stiftes in Guben zum 1. Januar 2019 angenommen. Er wird die Nachfolge des dann in den Ruhestand tretenden derzeitigen Rektors Pastor Stefan Süß (63) antreten. Übergangsregelungen für die Übernahme der Rektoratsstelle sind noch zu treffen. Müller ist seit 2012 in Hermannsburg tätig, nachdem er zuvor Pfarrer in Lachendorf/Celle war.

Lutherische Gottesdienste in Mönchengladbach

MönchengladbachIm September hat Winfried Küttner PhD, als Pastor im Ehrenamt der Erlöserkirchengemeinde Düsseldorf der SELK zugeordnet, in Abstimmung mit der Lutherischen Kirchenmission der SELK die Arbeit in einem missionarischen Projekt im Christlichen Zentrum St. Matthäus Mönchengladbach (Friedensstraße 221) begonnen. Unterstützung findet er durch einen Mitarbeiter einer finnischen Missionsgesellschaft. Gottesdienste finden jeweils am 1. und 3. Sonntag eines Monats statt. Im Anschluss wird zu einem Kirchenkaffee eingeladen.

„Stimme mit Standpunkt“: Neue Ausgabe

HeftDie neue Ausgabe „Lutherische Stunde – Stimme mit Standpunkt" für Dezember bis Januar stimmt auf die winterliche Jahreszeit ein und enthält aufgrund der ökumenischen Jahreslosung 2018 vorwiegend Themen rund ums „Wasser“. Aktuell und missionarisch ausgerichtet ist der Beitrag „Name mit Programm“, der das Thema „Jerusalem“ aufgreift, hier jedoch von anderer als der politischen Seite beleuchtet und somit zu Christus hinführt. Exemplare zum Weitergeben sind, solange der Vorrat reicht, erhältlich bei der Geschäftsstelle der Lutherischen Stunde.

Weihnachtspost aus dem Kirchenbüro

BischofIn jedem Jahr werden aus dem Kirchenbüro der SELK neben dem Dankesbrief an die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden in den Gemeinden auch diverse Weihnachtsgrüße an Adressaten aus der eigenen Kirche sowie aus Schwester- und Partnerkirchen und aus der Ökumene verschickt. Auch Vertreter aus Politik und Gesellschaft sowie Kooperationspartner aus verschiedenen Dienstleistungsbereichen erhalten einen solchen Gruß. Im Foto: SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. mit einem Packen fertiggestellter Weihnachtspost.

Horst Neumann in Krelingen

KrelingenSELK-Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann, Missionspfarrer der Lutherischen Stunde, predigte am 10. Dezember im Gottesdienst in Krelingen. Vom 8. Dezember an hatte Neumann bei der gut besuchten Adventsfreizeit des Geistlichen Rüstzentrums mitgewirkt. Über ein Drittel der Teilnehmer kam aus sechs verschiedenen SELK-Gemeinden. Als Novum und bestens geeignet für die täglichen Fahrten zwischen der Sottrumer Geschäftsstelle und Krelingen erwies sich ein geliehener neuer E-Golf, der für äußerst angenehmes Fahren sorgte, so Neumann.

Arbeitsgruppe „Musik“

GesangbuchkommissionDie Arbeitsgruppe „Musik“ der Gesangbuchkommission der SELK befasste sich auf ihrer Sitzung am 18. Dezember im Kirchenbüro der SELK in Hannover mit diversen musikalischen Fragen zu den Melodien der für das neue Gesangbuch der SELK vorgesehenen Lieder. Im Bild, von links: Kantor Georg Mogwitz (Leipzig), Kantor Thomas Nickisch (Radevormwald), Propst Johannes Rehr (Sottrum) und Kantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide), Leiterin der Gesangbuchkommission.

Traditionelles „Kröpcke“-Blasen

HannoverAm 14. Dezember musizierten die Posaunenchöre der Bethlehemsgemeinde und der St. Petri-Gemeinde der SELK in Hannover auf dem „Kröpcke“, einem zentralen Platz der Landeshauptstadt, Advents- und Weihnachtslieder. Zahlreiche Besucher des Weihnachtsmarktes lauschten dem fast einstündigen Konzert und nahmen Einladungen zu den Weihnachtsgottesdiensten der beiden Gemeinden entgegen. Besonders beeindruckte die hohe Qualität und die große Zahl an Jungbläsern, die unter den knapp 30 Bläsern mehr als ein Drittel ausmachte.

Kirche 18 +

18+„Kirche 18 +“ heißt ein Angebot des Jugendwerkes der SELK für „alle, die mindestens 18 Jahr alt sind und Lust haben, alte Bekannte wiederzutreffen, neue Leute kennenzulernen, sich über Glaubensfragen und Fragen zum Leben auszutauschen und dabei ein entspanntes Zusammensein zu genießen.“ „Kirche 18 +“ gibt es wieder am 3./4. März 2018 in den Räumen der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover. Das Thema lautet: „‘Zu wem beten die da?‘ – Gottesbilder“. Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kanada: Einführung in das Präsesamt

Timothy TeuscherDie Lutherische Kirche–Kanada (LCC), mit der die SELK in Kanzel- und Abendmahlsgemeinschaft steht, hat den Termin für die Einführung ihres neuen Präses festgelegt: Pfarrer Timothy Teuscher (Foto) soll am 28. Januar 2018 in Winnipeg/Manitoba in das Präsesamt der LCC eingeführt werden. Der im Oktober auf der 11. Synode der LCC gewählte Teuscher folgt in dem Leitungsamt Präses Dr. Robert Bugbee. Teuscher wechselt aus dem Gemeindepfarramt an der St. Peter’s Lutheran Church in Stratford/Ontario in das Amt des Präses.

TFS-Tagesseminar im Kreuzestod Jesu

TFSZur Vormerkung des Termins ist jetzt an die Pfarrämter und Gemeinden der SELK die Einladung zu einem Tagesseminar des Theologischen Fernkurses der SELK gegangen. Es behandelt das Thema „Jesus Christus – am Kreuz gestorben. Musste das sein?“ und findet am 24. November 2018 in der Zeit von 9.30 Uhr bis 17 Uhr in den Räumen der Christusgemeinde der SELK in Uelzen statt. Das Seminar gestalten Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Oberursel) und TFS-Koordinator Pfarrer Dr. Daniel Schmidt (Groß Oesingen). Teilnahmekosten: 15 Euro.

Beauftragter für Weltanschauungsfragen

Andreas VolkmarPfarrer Andreas Volkmar bleibt Beauftragter der SELK für Weltanschauungsfragen. Die Kirchenleitung hatte auf ihrer Sitzung am 1./2. Dezember in Hannover beschlossen, die zum 31. Dezember auslaufende Befristung der Beauftragung um weitere sechs Jahre zu verlängern. Der 57-jährige Theologe hat dieser Verlängerung zugestimmt. Volkmar ist auch Beauftragter der SELK für „Kirche und Judentum“. Seit 2004 wirkt er als Gemeindepfarrer im Pfarrbezirk Bielefeld der SELK.

Junge-Leute-Freizeit über den Jahreswechsel

SaerbeckIn der Veranstalterschaft des Jugendpfarramtes des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK findet vom 29. Dezember 2017 bis zum 2. Januar 2018 in der Jugendbildungsstätte Saerbeck eine von Klas Reinke von der St. Matthäusgemeinde Blomberg der SELK geleitete Junge-Leute-Freizeit statt. Der Eigenkostenanteil beträgt maximal 95 Euro pro Person für Übernachtungen und die Mahlzeiten im Selbstversorgerhaus; für Kinder bis zum Alter von 14 Jahren sind 60 Euro zu zahlen. Info/Anmeldung: Klas Reinke, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wilke-Stift als Trägerin der EFB Forst

GubenDer Landkreis Spree-Neiße fördert an vier Standorten Erziehungs- und Familienberatungsstellen (EFB) in verschiedenen Trägerschaften. Das Paul-Gerhardt-Werk in Cottbus, eine Einrichtung der Diakonie, hat als bisheriger Träger der EFB in Forst entschieden, zum Jahresende 2017 seine Trägerschaft zu beenden. Der Landkreis hat die Trägerschaft dem in der SELK beheimateten Naëmi-Wilke-Stift in Guben (Foto) übergeben. Das Naëmi-Wilke-Stift ist ebenfalls ein Träger aus dem Bereich der Diakonie und betreibt seit 1992 eine EFB in Guben.

SELK-Olympiade 2018

SELK-OlympiadeDie 39. SELK-Olympiade im Norden der SELK soll vom 15. bis zum 17. Juni 2018 unter dem Motto „Abenteuerland. Gott geht mit!“ stattfinden. Ausrichtende Gemeinde ist die Zionsgemeinde Verden der SELK, deren „Oldies“ die diesjährige SELK-Olympiade in Farven/Selsingen gewonnen haben. Die Veranstaltung für Jugendkreise aus der Region Nord der SELK erlebt ihren Hauptaktionstag mit Sport-, Denk- und Geschicklichkeitsspielen am 16. Juni in Kirchlinteln. Die SELK-Olympiade hat erstmals 1976 in Tarmstedt stattgefunden.

Post zum Weihnachtsfest

LuKiÜber die Frage, wie es sich mit Weihnachtspost, insbesondere mit den bekannten Rundbriefen, verhält, denken zwei Artikel in der Dezember-Ausgabe des SELK-Kirchenblattes „Lutherische Kirche“ nach. Außerdem wird über den 13. Allgemeinen Pfarrkonvent der SELK berichtet. Dazu wird ein Interview mit Pastor Dr. Malte Detje (Hamburg) geboten. Zudem gibt es einen Bericht über eine Reise ins Heilige Land, einige Weihnachtsbaumgeschichten und einen interessanten Buchtipp – falls noch jemand ein Weihnachtsgeschenk braucht!

„Luther als Bildungsreformer“

Da SilvaAm 12. Dezember referierte Prof. Dr. Gilberto da Silva von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK im Parkhotel Taunus auf Einladung des Rotary Club Oberursel über „Luther als Bildungsreformer“ Dabei stellte er Anliegen des Reformators in diesem Bereich dar, die zu Transformationen in der schulischen und universitären Landschaft im Deutschen Reich geführt haben. In seinem Fazit wies da Silva sowohl auf die kontextuelle Bedingtheit als auch auf die bestehende Gültigkeit von Impulsen Luthers hin.

LuThK-Themenheft: „Luther und die Juden“

HeftDie Lutherische Theologische Hochschule Oberursel der SELK organisierte im 500. Gedenkjahr der Reformation einen Studientag zu einem dunklen Kapitel: Sie lud zum 27. Januar Fachwissenschaftler ein, unter verschiedenen Aspekten über Martin Luthers judenfeindliche Schriften zu referieren. Drei der Vorträge (von Prof. Dr. Johannes Ehmann, Prof. Dr. Werner Klän und Prof. em. Dr. Martin Stöhr) sind als Heft 3 von „Lutherische Theologie und Kirche“ erschienen, das nicht nur im Abonnement, sondern auch einzeln für 9,50 Euro erhältlich ist.

5. SELK-Freizeit auf Mallorca

MallorcaDie 5. SELK-Freizeit auf Mallorca (Archivfoto) soll vom 10. bis zum 17. Oktober 2018 stattfinden. Die Leitung hat SELK-Pfarrer i.R. Lienhard Krüger (Lübeck) inne. Das Thema lautet „Wie Gott so nah und fern sein kann – und wir noch in der Zeit leben: Prediger 3“. Die Anreise erfolgt individuell von deutschen Flughäfen nach Palma de Mallorca. Fahrräder und Autos können vor Ort für Touren ausgeliehen werden. Eingeladen sind Teilnehmende ab 18. Die maximale Gruppengröße beträgt 22 Personen. Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ärztetreffen im Naëmi-Wilke-Stift

GubenAm 7. Dezember fand in den Räumen des in der SELK beheimateten Naëmi-Wilke-Stiftes in Guben im Rahmen des Projektes „Gesundheit ohne Grenzen“ der deutsch-polnische Workshop „Probleme und Chancen in der grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung in der Eurostadt Guben-Gubin“ statt. Eine Reihe von Ärztinnen und Ärzten aus Gubin und aus dem Stift nahm teil. Es wurde über Erfahrungen bei der Versorgung der polnischen und deutschen Patienten aus der Eurostadt sowie über Möglichkeiten der Zusammenarbeit diskutiert.

Reformationsjubiläum in der Briefmarkenwelt

KoopsingravenIn der Deutschen Briefmarken-Zeitung (Nr. 26/2017) berichtet Anatol Kraus über die christlich orientierte Sammlergilde St. Gabriel. In dem Bericht heißt es unter anderem, auch in der Sammlergilde St. Gabriel sei das diesjährige Reformationsjubiläum ausgiebig gewürdigt worden. So habe beispielsweise die Serie „Luthers 95 Thesen“ von SELK-Pfarrer i.R. Helmut Koopsingraven in drei Folgen eine Fortsetzung gefunden, in denen die Standpunkte des Reformators näher erläutert und mit Postwertzeichen aus aller Welt illustriert worden seien.

500 Pakete in Polen und Tschechien übergeben

PaketeAuch in diesem Jahr konnte das in der SELK beheimatete Gubener Naëmi-Wilke-Stift mit Unterstützung zahlreicher Helferinnen und Helfer Weihnachtspakete für Bedürftige in Polen und Tschechien sammeln. Am 5./6. Dezember reisten Superintendent Michael Voigt (Krankenhausseelsorger) und Pfarrer Stefan Süß (Rektor) mit mehr als 500 Weihnachtspaketen nach Polen und Tschechien, um die Pakete den dortigen kirchlichen und diakonischen Verteilstellen zu übergeben.

Wahlen beim JuMiG Hessen-Nord

HombergVom 8. bis zum 10. Dezember traf sich in Homberg/Efze das JugendMitarbeiterGremium (JuMiG) des Kirchenbezirks Hessen-Nord der SELK. Auf dem Programm standen dabei auch Wahlen in die Bezirksjugendvertretung, da die 2-jährigen Amtszeiten von Julia Stiebing (Bezirksjugendvertreterin) und Frieder Holland-Moritz (Bezirksjugendvertreter-Vertreter) endeten. Neuer Bezirksjugendvertreter ist Noah Müller (Foto: rechts), als Vertreterin des Bezirksjugendvertreters fungiert nun Julia Stiebing (links).

Jugendfreizeit plus

FahrradtourNach Erscheinen des Katalogs 2018 von freizeitfieber, dem Jugendreisenetzwerk im Jugendwerk der SELK, hat sich ein weiteres Angebot ergeben: eine Fahrradfreizeit für Jugendliche im Alter von 13 bis 18 Jahren, die vom 27. Juli bis zum 5. August nach Mecklenburg-Vorpommern führen soll. Das Thema lautet: „Was kümmert mich die Welt? – Schöpfung und Nachhaltigkeit“. Der Teilnahmebeitrag liegt bei 160 Euro. Die Freizeit wird von Jonathan Hoffmann, Jaira Hoffmann und anderen geleitet. Info und Anmeldung hier.

15. SELK-Senioren-Männer-Radtour

RadtourDie 15. SELK-Senioren-Männer-Radtour (Archivfoto) führt vom 2. bis zum 8. September 2018 von Dresden nach Magdeburg. Das Thema lautet „Als Pilger und Fremde unterwegs“. Die Leitung haben Harald Kaminski, Pfarrer i.R. Lienhard Krüger und Reinhard Klose. Geplant ist eine Gesamtstrecke von 270 Kilometern. Die Gesamtkosten (Übernachtungen, Eintritte/Führungen, ohne Verpflegung, An- und Abreise) werden circa 200 Euro betragen. Die Teilnehmerzahl ist auf 16 begrenzt. Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Adventsmusik bei Kerzenschein“

AdventsmusikTradition hat in der Paulus-Gemeinde Berlin-Neukölln der SELK das Angebot der „Adventsmusik bei Kerzenschein“. An den Donnerstagen nach den ersten drei Adventssonntagen gibt es in dieser Angebotsreihe jeweils um 19 Uhr eine Veranstaltung mit „Wort und Musik im Advent“. Die drei Abende sind ein Angebot, in der betriebsamen Vorweihnachtszeit zur Ruhe und Stille zu kommen, sich zu besinnen oder einfach mal abzuschalten. Nach der Musik sind Zuhörende und Musizierende eingeladen zu Glühwein, Tee und Gebäck.

Jugendfestival-Sitzung in Homberg/Efze

JugendfestivalAm 8. und 9. Dezember fand in Homberg/Efze die letzte Sitzung des SELK-Jugendfestival-Teams im laufenden Jahr statt. Neben der Feedbackauswertung und ersten Überlegungen für das Jugendfestival 2018 wurden auch die Zuständigkeiten im Team neu verteilt. Pfarrer Carsten Voß (Verden), der zuletzt die Gesamtleitung innehatte, wird aus dem Vorbereitungsteam ausscheiden. Die Gesamtleitung für das Jugendfestival 2018 hat Pfarrer Hinrich Schorling (Witten) übernommen.

Vielfältiges Rezensionslob für „Hörbuch“

BuchDas „Hörbuch. Eine Entdeckungsreise für Predigthörerinnen und Predigthörer“ von Prof. Dr. Christoph Barnbrock, Lutherische Theologische Hochschule Oberursel der SELK, wurde mehrfach positiv besprochen, zum Beispiel in „Unsere Kirche“. Prof. Dr. Helmut Schwier (Heidelberg) rezensierte es für „Lutherische Theologie und Kirche“. In Anspielung auf den Untertitel schreibt er: „Barnbrock gewinnt uns problemlos als Mitreisende – nicht zuletzt durch die Konzentration auf das Wichtige und durch die didaktisch klugen Anregungen.“

Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt

PosaunenchorTraditionell am Wochenende des 2. Advents findet in Berlin-Neukölln der Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt statt. Er gilt als schönster und stimmungsvollster Berliner Weihnachtsmarkt. Sein Reinerlös dient wohltätigen und karitativen Zwecken. Die Neuköllner Paulus-Gemeinde der SELK ist mit einem eigenen Stand vertreten. Im Rahmen des Weihnachtsmarkt-Kulturprogramms spielt der Posaunenchor der Paulus-Gemeinde unter der Leitung von Rainer Köster am Sonntag, 10. Dezember, um 15 Uhr auf der Hauptbühne (Archivfoto).

Geistliche Bläsermusik auf dem Sperlingshof

SperlingshofZum 1. Advent hatte der Posaunenchor der Dreieinigkeitsgemeinde Remchingen-Sperlingshof der SELK wie in jedem Jahr zu einer „Geistlichen Bläsermusik“ eingeladen. Neben Bearbeitungen des Luther-Chorals „Ein feste Burg ist unser Gott“, dem von Reiner Hanten arrangierten „Largo“ aus „Der Winter“ (Vier Jahreszeiten) von Antonio Vivaldi und dem „Sunshine Halleluja“ von Martin S. Müller im Reggae-Rhythmus erklangen unter der Leitung von Marcus Reuter verschiedene Advents- und Weihnachtschoräle.

Besuch in der FTH Gießen

Schillhahn - HilleAm 29. November trafen sich SELK-Superintendent i.R. Wolfgang Schillhahn (Oberursel | links) und Prof. Dr. Rolf Hille (rechts) in den Räumen der Freien Theologischen Hochschule (FTH) in Gießen. Die beiden Theologen kennen sich seit 1972 und stehen sich theologisch nahe. Hille wurde 2013 von der FTH als Honorarprofessor für Systematische Theologie und Apologetik berufen. Schillhahn zeigte sich beeindruckt von dem Rundgang durch die FTH und meinte: „Gedankenaustausch und Blicke über den eigenen ‚SELK-Zaun‘ tun uns gut.“

Zulu-Andachtsband erschienen

CoverSoeben wurde Band X in der von dem früheren Südafrika-Missionar Kurt-Günter Tiedemann (75 | Tarmstedt) herausgegebenen Reihe mit geistlichen Zulu-Texten veröffentlicht: „Nkosi, sifundise ukukhuleka – Herr, lehre uns beten. Andachten und Gebete für jeden Tag des Jahres und für besondere Gedenktage“. Der Band (420 Seiten) ist im Verlag der Lutherischen Buchhandlung Groß Oesingen erschienen. Tiedemann stand bis 1999 im Dienst der Lutherischen Kirchenmission der SELK, ehe er als Pfarrer in den Pfarrbezirk Saarbrücken der SELK wechselte.

Christoph Barnbrock in Wiesbaden

WiesbadenBeim Dienstagstreff der Christuskirchengemeindegemeinde der SELK in Wiesbaden referierte Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel am 5. Dezember über „Die Welt des Predigthörens“. An den Vortrag des Autors von „Hörbuch. Eine Entdeckungsreise für Predigthörerinnen und Predigthörer“ schloss sich ein lebendiges Gespräch darüber an, was eine gute Predigt auszeichnet und wie junge Menschen auf diese Aufgabe vorbereitet werden können.

Sponsorenlauf für Kinder in Moldawien

SchuleDas Neue Gymnasium Wilhelmshaven hat im Herbst mit den Klassen des 5. und 6. Jahrgangs einen Sponsorenlauf zugunsten des in der SELK beheimateten Vereins Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. organisiert. Vermittelt durch Tobias Greilich (Aktion Niedersachsen hilft) berichtete Pfarrer Markus Müller vom Verein in der Schule über die Eindrücke der jüngsten Moldawienreise. Mit großer Motivation gingen die Schülerinnen und Schüler ans Werk und sammelten 6.265 Euro zur Unterstützung und Förderung von Kindern in Moldawien.

„Weihnachten im Schuhkarton“: 890 Pakete

SchuhkartonBereits im 7. Jahr stellte die Christuskirchengemeinde der SELK in Wiesbaden ihre Räume als Sammelstelle für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ zur Verfügung. 890 liebevoll beklebte und gefüllte Schuhkartons wurden von fleißigen Helfern auf erlaubte Inhalte geprüft und mit gespendeten Kuscheltieren, Mützen, Schals, Schulutensilien und Schokolade aufgefüllt. Die Päckchen werden in den entlegensten Gebieten Osteuropas an die ärmsten Kinder verteilt. In ihren Fürbitten begleitet die Gemeinde den Transport und die Helfer.

SELK-Konfirmationsagende gewürdigt

CoverDie „Bibliographie 2016 zur Geschichte und Theologie der Freikirchen“ im Jahrbuch „Freikirchenforschung 26, 2017“ weist auf ausgewählte der 2015 und 2016 im Bereich der SELK entstandenen Veröffentlichungen hin (je vier Bücher und Aufsätze). Den prominenten Anfang der Aufzählung bildet die im SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht (Göttingen) erschienene Konfirmationsagende (Evangelisch-Lutherische Kirchenagende Band III/2. Die Konfirmation, 144 Seiten, herausgegeben von der Kirchenleitung der SELK).

SELK-Kirchentag: Vorbereitungsteam in Erfurt

FlyerAm 2. Dezember traf sich das Vorbereitungsteam für den 9. Lutherischen Kirchentag der SELK in den Gemeinderäumen der Christusgemeinde in Erfurt. Ein Schwerpunkt der Sitzung war die Erstellung der Anmeldeunterlagen. Ab Mitte Januar werden diese in den Gemeinden zur Verfügung stehen. Die Vorbereitungen des am 25. Mai 2018 startenden Kirchentages laufen auf Hochtouren. Ab sofort stehen neue Information auf der Homepage des Kirchentages zur Verfügung und wollen Lust auf den Kirchentag wecken.

Geburtstag von Naëmi-Wilke

GubenMit zwei Tagen Verspätung ist am 4. Dezember im Gubener Naëmi-Wilke-Stift (NWS), der größten diakonischen Einrichtung in der SELK, des 157. Geburtstages von Naëmi Wilke gedacht worden. Ihr früher Tod im Alter von knapp 14 Jahren bewog die Eltern dazu, eine Privatstiftung mit dem Namen ihrer Tochter zu begründen. Kinder aus der Kindertagesstätte des NWS unter Leitung von Anne Bischoff brachten am Grabstein von Naëmi ein Ständchen, Rektor Pastor Stefan Süß skizzierte die Lebensgeschichte und die Bedeutung für das NWS.

Gemeinde Berge-Unshausen feiert Advent

UnshausenDen traditionellen Adventsgottesdienst im Unshäuser Kirchraum der SELK gestalteten die Pfarrer Holger Degen und Jörg Ackermann. Danach feierte die Gemeinde Berge-Unshausen mit Gästen im Dorfgemeinschaftshaus den Adventsnachmittag. Höhepunkt war der Film über die Spendenaktionen im Kirchenjahr 2016/17. Adventslieder und Ehrungen an Vorstand, langjährigen Gemeindegliedern und treuen ökumenischen Gästen gehörten zum Programm. Der Spendenerlös geht an die Lutherischen Stunde und an die Stiftung Himmelsfels.

Advents-/Weihnachtskonzert „Jauchzet, frohlocket!“

PlakatDas Collegium vocale, das im Kirchenbezirk Rheinland-Westfalen der SELK beheimatet ist, bringt am 9. November in der evangelischen Dorfkirche Neukirchen die Eingangskantate, die Kantate 3 und Teile der Kantate 6 aus Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium zu Gehör. Zuvor erklingt Bachs Luther-Kantate „Nun komm, der Heiden Heiland“. Ausführende sind neben dem Collegium vocale als Chor namhafte Vokalsolostimmen und das Cölner Barockorchester. Leitung: Hans-Hermann Buyken. Beginn: 18 Uhr: Weitere Informationen: hier.

Eröffnungsgottesdienst 59. Aktion Brot für die Welt

Gottesdienst„Brot für die Welt“ (BfdW) eröffnete am 3. Dezember in der Ludwigskirche in Saarbrücken ihre 59. Aktion „Wasser für alle“. Pfarrerin Cornelia Füllkrug-Weitzel (2.v.l.), Präsidentin von BfdW, und Präses Manfred Rekowski (2.v.r.) von der Evangelischen Kirche im Rheinland segnen die Gemeinde. (Foto: Oliver Dietze/BfdW.) Die SELK beteiligt sich an „Brot für die Welt“. Viele Gemeinden sammeln – nicht nur – am Heiligen Abend für das Hilfswerk. In Saarbrücken war die SELK durch Diakoniedirektorin Barbara Hauschild vertreten.

500 Pakete gepackt

PaketeDas in der SELK beheimatete Gubener Naëmi-Wilke-Stift führt auch 2017 seine Weihnachtspakete-Aktion für junge und alte Menschen mit Behinderungen in Polen und Tschechien durch. Mitarbeitende der Stiftung und sogar Kinder des Kindergartens mit ihren Eltern, Kirchengemeinde und anderen Institutionen haben Pakete gepackt. Am 5./6. Dezember bringen Superintendent Michael Voigt (Krankenhausseelsorger) und Pfarrer Stefan Süß (Rektor) 500 Pakete an die Verteilerstellen der polnischen und der schlesischen Diakonie.

Jugendchor Nord der SELK gastiert in Bremen

BremenVom 15. bis zum 17. Dezember ist der Jugendchor Nord der SELK in den Räumen der Bethlehemsgemeinde der SELK in Bremen zu Gast. Etwa 20 Chormitglieder werden erwartet. Sie proben unter der Leitung von Kantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide). Der Chor musiziert am 16. Dezember im Gottesdienst der Bethlehemsgemeinde (17 Uhr). Am 17. Dezember beginnt um 16 Uhr das abschließende Adventskonzert in der Bethlehemskirche. Der Eintritt ist frei, eine Kollekte zugunsten des Jugendchores wird erbeten.

UEK/SELK-Beitrag von WDR 5

WDR-5Am 22. November fand in Berlin ein ökumenischer Gottesdienst der Union Evangelischer Kirche (UEK) und der SELK statt. Anlass war das 200-Jahre-Gedenken „Evangelische Unionskirchen und selbstständige evangelisch-lutherische Kirchen 1817-2017“, zu dem eine UEK/SELK-Arbeitsgruppe zwei Dokumente erarbeitet hatte, die nun in Berlin unterzeichnet wurden. Zu dem Gottesdienst hat WDR 5 in „Diesseits von Eden“ einen Beitrag veröffentlicht, der hier (Sendung vom 26. November | zwischen 15:50 und 22:00) zu hören ist.

Kirchenleitung tagte in Hannover

BischofIhre letzte Sitzung im laufenden Jahr führte die Kirchenleitung der SELK am 1./2. Dezember in den Räumen des Stephansstiftes in Hannover durch. Berichte aus der Arbeit der Kuratorien der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel und des Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes gehörten ebenso zum Programm wie der Bericht von Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Foto: links) über sein Jahresgespräch mit leitenden Vertretern des Jugendwerkes. Zahlreiche Personalia und verschiedene Ordnungsfragen beschäftigten das Gremium neben anderen Themen.

Kirchenleitung zu Gast in Stephansstift

StephansstiftIm unmittelbaren Vorfeld ihrer letzten Sitzung im laufenden Jahr (Foto) führte die Kirchenleitung der SELK am 30. November / 1. Dezember ihre diesjährige Klausurtagung in den Räumen des Stephansstiftes in Hannover durch. In vier Gesprächseinheiten wurden interne Arbeitsabläufe und Schwerpunktthemen erörtert. Geistliche Angebote – unter anderem ein gemeinsames Singen –, ein Spaziergang in Hannovers Eilenriede und ein Kabarettabend im Theater am Küchengarten gaben der Klausur ihren besonderen Rahmen.

Gebet in verteilten Rollen

AndachtenIm Rahmen ihrer diesjährigen Klausurtagung am 30. November und 1. Dezember in den Räumen des Stephansstiftes in Hannover feierte die Kirchenleitung zur Eröffnung einen „Lobpreis mit Segensbitte“ und im weiteren Verlauf des Treffens einen von Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. geleiteten Gottesdienst mit Abendmahl und Segnung unter Handauflegung. In einem „Abendgebet mit verteilten Rollen“ beteten die Mitglieder der Kirchenleitung nach im Vorfeld verteilten Themen für verschiedene Anliegen in Kirche und Welt.

Johannes Rüger wird 85

Johannes RügerAm 5. Dezember begeht SELK-Superintendent i.R. Johannes Rüger (Leipzig) seinen 85. Geburtstag. Rüger wirkte mehr als 30 Jahre als Pfarrer in Leipzig und hatte diverse Nebenämter inne, so etwa als Lehrkraft am Theologischen Seminar der Evangelisch-Lutherischen Freikirche, aus der er hervorgegangen ist, als Superintendent des Kirchenbezirks Sachsen-Thüringen und als Autor und Herausgeber im Bereich der kirchlichen Publizistik. Rüger ist verheiratet mit seiner Ehefrau Rosemarie, geborene Fleischmann. Das Ehepaar hat vier Kinder.

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)